Ich hab in der Galerie eine neue Werkgruppe eingestellt.

Sie zeigt verblüffend fotogene, malerische Strukturen im fließenden Übergang vom konkreten zum abstrakten, vom fotografischen zum malerischen, vom absichtlichen zum zufälligen Fundstück.

Wo? Tordurchfahrten, Garagenwände, Abbruch- und Sanierungsobjekten, Brandmauern, freistehendes Mauerwerk, ehemalige Fußböden, Außenwände, unbefestigte Bodenflächen und Mauersockel.

Was? Kratzer, Schrammen, Flecken, Feuchtigkeit und Wasserstellen in der Wand, Ablagerungen und Restmaterial, Moosbewuchs, Farbspuren, Verfärbungen und Putzabplatzungen, Verwitterungen.

Die Bilder zeigen Details, die überall auftreten, wo Verwitterung und Nutzung passieren, wo Arbeits- und Gebrauchsspuren auftreten, wo der Zahn der Zeit nagt. Die Details sind meist ohne Proportion und Maßstab und können deshalb ein Eigenleben entwickeln, das alltäglich existiert und unbeachtet bleibt.

32ed52e783